Vorheriges Thema

Knock Out nur bis 17.30?

Nächstes Thema

 

(Bitte hier klicken, um den Original-Beitrag zu betrachten)

 



Geschrieben von jojojo am 10.01.2004, 17:10

Knock Out nur bis 17.30?

Hallo,

bin im Terminmarktweltforum auf folgenden Text gestoßen:
"ich habe seit einiger Zeit eine Trading Strategie, wo ich nur kurz vor Xetra-Dax Schluss erwerbe. Man kann somit bedenkenlos Hebelkracher erwerben, da eh nicht ausgeknockt werden kann ( deswegen sollte man auch keine US Werte als Zertis kaufen). Freude macht es, wenn man ahnt, dass der US Markt zu diesem Zeitpunkt ausgereizt ist ( wie heute beispielsweise). Raus aus den Scheinen und in die entgegengesetze Richtung handeln in der Hoffnung, dass das Gap geschlossen wird. Geht mit ganz geringem Risiko fast immer auf :-) Das Geld kann außerbörslich verdient werden und ist weniger stressig."

heißt das folgerichtig, das es nach Xetra Schluß keine Knockouts in den Scheinen gibt,was passiert am Folgetag etc?
Wer weiß mehr?
Grüße


Geschrieben von shck am 12.01.2004, 16:34

vor der handelszeitumstellung waren knockout-produkte, die nach handelsschluss um 20:00 die barriere erreichten nicht ausgeknockt wurden. zu beachten ist aber, dass noch die xetra-schlussauktion für die knockout-betrachtung herangezogen wird (d.h. früher 20:15 und jetzt 17:45)!

Zitat:
was passiert am Folgetag etc?
sollte nach 17:45 die barriere außerbörslich erreicht werden, aber zum new yorker handelsschluss eine erhebliche veränderung der börsenlage (zum knock-out-schein) stattfinden, so wird sicherlich der schein am nächsten tag enorm gestiegen sein.

das vorhandene "risiko", dass bei gleichbleibener nachbörslicher entwicklung der schein niemals wieder von der barriere wegkommt ist aber gegeben und sollte deshalb nicht außer acht gelassen werden!