AutoMaven - TM Roulette Trading (Trading per Zufall mit TM Roulette Trading)

TM Roulette Trading für TradeMaven Strategy Builder by shck — Freitag, 14. Oktober 2005 —

Das Programm TM Roulette Trading wurde entwickelt, um:

1.
die Möglichkeiten der Kommunikation zwischen Programmierumgebungen / Drittprogrammen (3rd party applications) und TradeMaven zu zeigen und
2.
die Standardabweichung der Wahrscheinlichkeiten zugunsten der Trader zu nutzen und
3.
die (derzeit) fehlende Tastaturbelegung von TradeMaven zum Ausführen von Trades aufzuheben (F4 - Flatten, F8 - Buy Market, F12 - Sell Market).

Hintergrund ist, dass 90% der Trader an der Börse zum Großteil Fehlentscheidungen treffen und damit stetig Geld verlieren. Nimmt man jetzt an, dass 90% der Trader 80% ihrer Trades verlieren und die Möglichkeit bestünde, per "Zufall" zwischen der gewählten Long/Short-Entscheidung auswählen zu lassen, müssten sich nach Adam Riese die Verlierer-Trades aufgrund der Standardabweichung von 80% Verlusttrades auf bis zu 40% verringern.

Zur Realisierung der zufälligen Tradeauswahl gibt es 2 Verfahrensweisen:

1.
Im RT-Modus (Roulette-Modus) wird per Zufall unmittelbar auf die Eingabe des Traders reagiert.
Wird bspw. Buy-Market gedrückt, so liegt die Wahrscheinlichkeit, dass wirklich Buy-Market ausgeführt wird, nur bei 50%. In der Hälfte der Fälle wird demnach auch ein Sell-Market ausgeführt.
2.
Um den ganzen Prozess zu automatisieren, wurde der linke Bereich so erstellt, dass nachfolgende Einstellungen wählbar sind:
FT-Diff.
Zeit-Differenz zwischen der Flatposition und einem neuen Trade. Dabei ist die Zeit fest auswählbar und wird nicht per Zufall beeinflusst.
Trade-Time
Zeit, die nach der FTDiff.-Zeit variabel per Zufall den Trade auslöst.
Flatten-Time
Zeit, die nach dem Trade vergeht, bis der Flatten-Befehl verschickt wird.
Die Zeit ist auch per Zufall variabel. Eine Flatten-Time von 400 Sekunden kann für den Trade eine Haltezeit bis zu 400 Sekunden bedeuten.